Support Center

Erklärung der einzelnen Wetttypen

Letzte Aktualisierung: May 02, 2016 04:16PM CEST
Sieg: Bei einer Sieg-Wette wird auf das Sieger-Pferd gewettet. Die Wette gilt als gewonnen, wenn das Pferd nach dem Rennen offiziell zum Sieger erklärt wird. 

Ita: Bei einer Ita-Wette wird auf den Zweitplatzierten gewettet. Wird das Pferd nach dem Rennen offiziell zum Zweitplatzierten erklärt, gilt die Wette als gewonnen.

Trita: Verhält sich gleich zu den erstgenannten Wettarten, der Unterschied ist nur, dass hierbei auf den Drittplatzierten gewettet wird. Wird das Pferd offiziell auf den dritten Platz gelegt, gilt die Wette als gewonnen. 

Platz: Bei einer Platzwette muss das Pferd auf dem ersten bis vierten Platz einlaufen. Die Anzahl der Plätze richtet sich danach, wie viele Pferde an dem Rennen teilnehmen. Bei weniger als sieben Startern (Deutschland) gibt es einen Gewinn nur für die ersten beiden Plätze. In England und Frankreich gilt diese Regelung bei weniger als acht Startern. In England und Irland werden hingegen, sollte die Anzahl der Starter bei 15 oder mehr liegen, Gewinne auf die ersten vier Plätze ausgezahlt. 

Die Ausnahmen werden in folgenden Ländern angewendet:

Deutschland, Frankreich, Italien
Im Fall von vier Startern kann nur auf die ersten beiden Plätze gewettet werden.
Im Fall von acht Startern kann auf die ersten drei Plätze gewettet werden.

Jeder Starter hat seine eigene Platz-Quote, die jedoch niedriger als die Sieg-Quote ausfällt. Dies liegt vor allem daran, dass es einfacher ist, eine Platzwette zu gewinnen als eine Siegwette. 

Eine Sieg/Platz-Wette besteht, wie der Name schon vermuten lässt, aus einer Kombination aus Sieg- und Platz-Wette. Der Einsatz besteht aus dem gleichen Anteil, so wird beispielsweise 1 Euro auf Sieg und 1 Euro auf Platz gesetzt, womit sich der Gesamteinsatz auf 2 Euro beläuft. Mit der Sieg-Wette setzen Sie, wie oben erklärt, darauf dass Ihr Pferd siegt, wohingegen Sie mit Ihrer Platzwette auch dann gewinnen, wenn Ihr Pferd auf dem zweiten oder dritten Platz einläuft.

Exacta: Bei der Exacte-Wette, auch Zweierwette genannt, muss sowohl der erste als auch der zweite Platz in der richtigen Reihenfolge vorhergesagt werden. 

Quinella: Hierbei müssen ebenfalls beide gewetteten Pferde auf dem ersten und zweiten Platz landen, die Reihenfolge ist jedoch unwichtig.

Swinger: Die zwei gewetteten Pferde müssen entweder auf dem ersten, zweiten oder dritten Platz landen. Damit ergeben sich folgende Kombinationsmöglichkeiten: 1. & 2.; 1. & 3. und 2. & 3.

Trifecta: Hierbei werden die ersten drei Gewinner des Rennens in der richtigen Reihenfolge vorausgesagt.
Als Beispiel: Pferd A landet auf dem ersten Platz, Pferd B auf dem zweiten und Pferd C auf dem dritten Platz.

Viererwette: Wie die Trifecta-Wette, nur dass bei der Viererwette die ersten vier Gewinner-Pferde in der richtigen Reihenfolge vorausgesagt werden müssen

Trio: Die ersten drei Gewinner-Pferde müssen richtig getippt werden, die Reihenfolge ist jedoch nicht wichtig. 
 

Brauchen Sie Hilfe?

http://assets0.desk.com/
false
racebets
Lade
Sekunden alt
vor einer Minute
Minuten alt
vor einer Stunde
Stunden alt
vor einem Tag
Tage alt
über
false
Ungültige Zeichen gefunden
/customer/de/portal/articles/autocomplete